Wie gesund ist der 6 Stunden Schlaf? Auswirkungen zu wenig Schlaf

Ist 6 Stunden Schlaf oder weniger nicht gut für die eigene Gesundheit? Diese Frage stellen sich viele Menschen, die nachts mal durcharbeiten mussten, die Kinder haben und/oder die einfach effektiver durch den Alltag gehen wollen. Alleine, dass Sie sich mit dem Thema 6 Stunden Schlafen oder zu wenig schlafen beschäftigen zeigt bereits, dass Sie sich nicht so gut fühlen wie, als Sie noch normal geschlafen haben. Es ist sogar so, dass Schlafentzug dazu führt, dass die Körpereigenen Abwehrkräfte nicht mehr funktionieren und im Rahmen zahlreicher, menschen-verachtender Experimente führt der Schlafentzug sogar zum Tod. Weiterhin können auch Angstzustände und kurzfristige stark Depressiv-Verstimmungen auftreten.

In der Regel sollten Sie keinen 6 Stunden Schlaf durchführen, sondern mindestens 7-8 Stunden schlafen, um 100% ihrer Körperfunktionen nutzen zu können und langfristig nicht krank zu werden. Langfristig sollten Sie also niemals nur Sechs Stunden schlafen pro Tag, sondern immer 7-9 Stunden.

Hier erfahren Sie, wie Sie besser schlafen können. 

6 Stunden Schlaf ist langfristig zu wenig, aber kann man auch auf Vorrat schlafen?

Okay, nun ist also langfristig betrachtet 6 Stunden schlafen zu wenig, um gesund zu bleiben. Kann man auch 3 Tage nur 2 oder 3 Stunden oder gar nicht schlafen und dann dafür einen Tag 21 Stunden schlafen?

Kann man zu viel schlafen?

Nun, Albert Einstein hat manchmal am Tag 14 Stunden geschlafen ohne an anderen Tagen dazwischen weniger als 7-8 Stunden zu schlafen. Kurzfristig ist langer Schlaf nicht schädlich, vor allem dann, wenn man schweren Aufgaben begegnet oder sich und seine Psyche verändern will (zb. sein Selbstbewusstsein stärkt). Durchschnittlich sollte man 7-8 Stunden schlafen. Machen Menschen brauchen nur 7 Stunden andere schlafen 9 Stunden aber 6 Stunden schlafen ist nach wissenschaftlicher Betrachtungsweise etwas zu wenig. Wenn man mal 6 oder nur 5 Stunden geschlafen hat, kann man diese Zeit natürlich auch in den Nächten danach aufholen.

6 Stunden Schlaf vermeiden - Tipps

  • abends weniger Fernsehen, sondern zeitig ins Bett gehen und etwas tun, was entspannt, wie zum Beispiel ein Buch lesen oder Kreutzwort-Rätsel lösen
  • Abend-Routine, nicht mehr so aufregende Dinge machen
  • weniger Licht an haben, sondern eher die kleinen Lämpchen
  • kein Smartphone, Tablet oder Laptop einschalten, denn die blauen Lichter dieser Geräte stimulieren das Gehirn und wecken es immer wieder auf
  • leise Entspannungsmusik im Hintergrund anstellen

Wenn Sie diese Tipps befolgen, werden Sie in Zukunft deutlich einfacher ein- und durchschlafen können. Dabei wünschen wir Ihnen viel Erfolg und alles erdenklich Gute für die Zukunft. Falls Sie das Gefühl haben, Ihr Selbstbewusstsein stärken zu wollen, klicken Sie jetzt hier und schauen Sie sich die Präsentation an.


Hi. Mein Name ist Sascha, Berater für Persönlichkeitsentwicklung, positives Denken und Online-Marketing und ich bin hier, um dir dabei zu helfen, ein glücklicheres und selbstbewussteres Leben zu führen. Warum? Weil es meine Leidenschaft ist und weil zwei meiner größten Stärken "Selbstbewusstsein" und "Fokus" sind.