Achtung: Einzelne Beiträge in diesem Blog werden aktualisiert und zu einem späteren Zeitpunkt wieder ganz oben erscheinen.

Olaf Latzel: Was wir vom Prediger Olaf Latzel lernen können

Olaf Latzel ist ein deutscher, evangelischer Pastor der Bremer reformierten St.-Martini-Gemeinde. Bekannt ist Olaf Latzel für seine streng konservativen Sichtweisen des Christentums und seiner radikalen Abwertung anderer Religionen (speziell den Islam) und der Homosexualität. Beliebt ist er bei vielen Christen für seine Radikalität. 

Olaf Lazel zitiert sehr oft Stellen aus der Bibel, die diese Radikalität unterstreichen. Zum Beispiel: 2. Timotheus 4:3-4: "Denn es wird eine Zeit kommen, in der die Menschen von der gesunden Lehre nichts mehr wissen wollen. Sie werden sich nach ihrem eigenen Begierden Lehrer aussuchen, die ihnen nur nach dem Munde reden. Und weil ihnen die Wahrheit nicht gefällt, folgen sie allen möglichen Legenden. Du aber sei nüchtern, leide Trübsahl, tue das Werke eines Evangelisten, vollführe deinen Dienst."

Weiterhin predigt Bremer Pastor Olaf Latzel ganz klar, dass ein Christ Jesus Christus in seinem Leben braucht, und daran glauben muss, dass er für unsere Schuld/Sünden gestorben ist. Einerseits, um wirklich glücklich zu werden (hier einige Tipps wenn man depressiv ist) und auf der anderen Seite, um nach dem Tod nicht in die Hölle, sondern ins ewige Paradies zu kommen. Es geht also nicht darum, wie groß wir selbst sind, sondern, dass wir Jesus in unserem Leben haben sollten, wenn wir Christen sind.

Olaf Latzl betont, dass man sich also nicht auf sich selbst, seine eigene Selbstverwirklichung konzentrieren sollte, sondern auf Gott/Jesus und seinen Dienst. Dahinter stehe ich mit 100%iger Sicherheit auch. Wir Menschen sollten beruflich Dinge mehr aus intrinsischer Motivation tun und nicht, um im Außen schnell etwas zu erreichen. Viele Menschen, die irgendwas im Leben erreichen wollen, denken erstens zu kurzfristig und zweitens geht es ihnen immer darum, selbst etwas schnell zu bekommen. Dabei hat bereits der bekannte Wiener Psychiater "Victor Frankl gesagt, dass man sich selbst transzendieren sollte. Also auf die Bedürfnisse der anderen schauen muss, um dadurch in der Zukunft (also in einigen Monaten bis Jahren) langsam damit anfangen kann, genau dadurch auch seine eigenen Bedürfnisse zu stillen.

Olaf Latzel ist genauso ein Mensch. Er verkündigt treu seinen Dienst, muntert andere Menschen auf, die unglücklich oder sogar depressiv sind und liebt, was er tut.

Natürlich gibt es neben Olaf Latzl noch viele andere bibeltreue Prediger, wie zum Beispiel Rudolf Ebertshäuser, Lothar Gassmann, Pastor Bierbaum oder Pfarrer Theo Lehmann.